www.sixpackcode.de

≡ Menu

Wie dein Sixpack Ernährungsplan aussehen sollte

So sollte dein Sixpack Ernährungsplan aussehenIch bekomme recht häufig Mails von Lesern, die mich fragen, wie ihr Sixpack Ernährungsplan beziehungsweise ihr Ernährungsplan zum Abnehmen aussehen sollte. Leider lässt sich natürlich nicht pauschal sagen, wie ein entsprechender Ernährungsplan aussehen sollte, ohne die Person genau zu kennen.

In diesem Artikel möchte ich dir jedoch zeigen, worauf du bei der Erstellung deines Sixpack Ernährungsplans achten solltest, und wie dieser aussehen sollte, um dich bei deinem Bauchmuskeltraining und deiner Fettverbrennung optimal zu unterstützen.

Denn nur wenn deine Ernährung stimmt kannst du einen flachen Bauch und ein Sixpack bekommen. Anderenfalls werden deine Bauchmuskeln immer von einer unschönen Speckschicht verdeckt sein.

Das hat in deinem Ernährungsplan nichts zu suchen

Zunächst möchte ich dir einige Lebensmittel nennen, die du möglichst nicht in deinen Sixpack Ernährungsplan aufnehmen solltest. Du kannst zwar zweifelsohne mit praktisch jeder Ernährungsform Gewicht verlieren, solange du dich in einem Kaloriendefizit befindet, aber was wir wollen ist ein effektiver und wirkungsvoller Ernährungsplan.

Deine Sixpack Ernährung hat die Aufgabe dich bei der Fettverbrennung zu unterstützen und dir zu helfen deine Muskeln zu erhalten, oder idealerweise sogar aufzubauen. Die folgenden Lebensmittel verhindern diese Ziele zum Teil, beziehungsweise erschweren ihr Erreichen zumindest erheblich.

Weißmehlprodukte: weißes Mehl besteht aufgrund seines hohen Verarbeitungsgrads fast ausschließlich aus einfachen Kohlenhydraten. alle anderen Nährstoffe (Proteine, Balaststoffe, etc.) wurden während der Verarbeitung nahezu vollständig entfernt. Finger weg!

Süßigkeiten: Süßigkeiten wie Schokolade, usw. enthalten nichts als Zucker und Fett. Sie sorgen für starke Blutzuckerschwankungen und sorgen dadurch dafür, dass dein Körper vermehrt Fett einlagern kann.

Limonaden: Limonaden haben außer Zucker keinerlei Nährstoffe. Bereits eine Flasche Cola enthält rund 420 Kalorien und 108 Gramm Zucker. Wenn du fett und krank werden willst, ist ein übermäßiger Koonsum von Limonade der beste Weg dahin.

Vermeide FruchtsäfteFruchtsäfte: Auch wenn man meinen könnte, dass Fruchtsäfte eine gesunde Alternative zu Limonade sein könnten, ist hier meist der Zuckergehalt viel zu hoch. Hinzu kommt, dass, auch wenn auf allen Packungen tolle Bilder von leckerem frischen Obst zu sehen sind, viele fruchthaltige Getränke noch zusätzlichen Zucker enthalten, und dadurch kaum besser als Limonade sind.

vermeintlich gesunde Frühstückscerealien: Auch wenn die Werbung uns gerne Glauben machen möchte, dass es nichts besseres für ein gesundes ausgewogenes Frühstück gibt, ist hier Vorsicht geboten. Meist ist der Zuckergehalt bei derartigen Produkten viel zu hoch und steht dem eines Schokoriegels in nichts nach.

Beispiele für gute Sixpack-Mahlzeiten

Nachdem ich dir nun einige schlechte Lebensmittel genannt habe, die es zu meiden gilt, möchte ich dir zeigen, welche Mahlzeiten gut in deinen Sixpack Ernährungsplan passen.

Frühstück: Rührei mit gekochtem Schinken oder der Sixpackcode Eiweißshake

Mittagessen: Hähnchenbrust mit Bohnen und Salat oder Lachsfilet mit etwas Vollkornreis und Blattspinat

Abendessen: einige hartgekochte Eier oder ein großer gemischter Salat mit Käse und Hähnchenstreifen

Zwischenmahlzeiten: Gute Snack sind zum Beispiel 1 Eiweißshake mit einer kleinen Hand voll Nüsse oder auch eine Portion Räucherlachs.

Ich habe bewusst keine genauen Mengenangaben dazu geschrieben, da diese natürlich je nach Größe, Tätigkeit, Geschlecht, etc. variieren. Während für eine Frau durchaus 3 Eier und 50 Gramm Schinken genügen können, dürfen es für einen Mann von 90 Kilo auch  durchaus 5 Eier und 100 Gramm Schinken sein.

Meine Empfehlung an dich

Ich finde, es ist besonders wichtig, dass du dich mit deinem Sixpack Ernährungsplan wohlfühlst. Wähle deshalb Lebensmittel, die dir auch schmecken, und nicht nur, weil ich gesagt habe, dass es gute Lebensmittel für deine Sixpack Ernährung sind.

Natürlich erfordert es Disziplin und Durchhaltevermögen dein Bauchfett weg zu bekommen. Aber je besser dein Ernährungsplan zu dir passt, desto länger hältst du ihn auch durch, und desto mehr Erfolg wirst du damit auch haben.

Wenn du also zum Beispiel Lachs ganz furchtbar findest, dann suche dir ein anderes Nahrungsmittel mit ähnlichen Nährwerten, das dir schmeckt. Der Effekt wird am Ende der gleiche sein.

In diesem Artikel habe ich übrigens eine kleine Anleitung erstellt, wie du dir deinen eigenen Sixpack Ernährungsplan erstellen kannst:

Der ultimative Leitfaden für deine Sixpack Ernährung 

Für deinen Sixpack Erfolg

Olli

(Fotos: © fotoart111 – Fotolia.com & © ExQuisine – Fotolia.com)

 Name: Email: We respect your email privacyPowered by AWeber Email Marketing Services 

3 Kommentare… add one

  1. Endlich mal ein Artikel über Ernährung der zeigt was Sache ist.
    Die Hauptsache ist einfach das man sich so ernährt das der Speck am Bauch verschwindet, das sieht bei dem einen oder anderen auch nochmal anders aus.

    Antworten
  2. Tolle Seite. Super gut erklärt. Dieses Thema ist so komplex, das man immer wieder was neues herausfindet. Also immer schön am Ball bleiben, dann wird es was mit dem Sixpack. Nicht unterkriegen lassen, ich hab es auch von 103 kg auf 86 kg geschafft.

    Antworten
  3. Der Weg zum Sixpack ist ganz schön hart und da kam dein Artikel zum Ernährungsplan wie gerufen. Danke, Olli! Wie du auch schon in deinem Artikel geschrieben hast, braucht jeder Mensch einen auf ihn abgestimmt Plan (entsprechend Körpergröße, Geschlecht, Gewicht).

    Und da ist es gar nicht so einfach den richtigen zu bauen. :)

    Grüße – Rick

    Antworten

Sag mir deine Meinung